top of page
Suche
  • timohenss

Behrungen - kleiner Ort - Große Geschichte

Behrungen ist geprägt durch die deutsch-deutsche Geschichte.

Zu Zeiten des Sozialismus im abgeriegelten Sperrgebiet gelegen, ist dieser Ort Zeitzeuge dieser vergangenen Epoche. Die hermetische Abriegelung und Überwachung sind greifbar, wenn man das deutsch-deutsche Freilandmuseum besucht.

Bunker, Wachtürme, Zaunanlagen und ehemalige Minenfelder sind stumme Zeugen dieser Zeit.

Eingebettet in wunderschöne Natur, Wälder und einem See, welcher heute ein einzigartiges Naturschutzgebiet ist, können Sie sich selbst ein Bild davon machen, wie nah unser Dorf an der Grenze zu Bayern liegt und doch unerreichbar war.

Beschreiten Sie die ehemalige Patroullienwege, die von den Grenzsoldaten der NVA abgefahren wurden, um Grenzflüchtlinge an der Flucht in die BRD zu hindern.

Doch Behrungen besticht auch durch wunderschöne liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser, welche man überwiegend hier findet.

Der Ort erhielt mehrere Auszeichnungen anlässlich des "Europäischen Dorferneuerungs-preises" im Jahr 2016. Die Verleihung fand auf der Halbinsel "Tiany" (Ungarn) statt.

Lassen Sie sich von dem Flair dieses Ortes, welcher am Rande des Thüringer Waldes liegt, begeistern.

Trotz einer eher kleinen Einwohnerzahl von ca. 550 Bürgern, hat Behrungen viele Vereine und ist dadurch kulturell sehr gut aufgestellt.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

162 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page